Pressemitteilung:Grundsteinlegung bei Vorzeigeprojekt Soley

Martina Magnet

von Martina Magnet

©Christian Fürthner
Bild herunterladen
  • Erstmalige Verwendung von CO2-reduziertem Beton (RCC) bei einem Wohnprojekt von STRABAG Real Estate

  • Hauseigene Energieversorgung sorgt für Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen

  • 53 freifinanzierte Eigentumswohnungen mit durchdachten Grundrissen in zentraler Lage

Die Immobilienentwicklerin STRABAG Real Estate (SRE) feierte am 19. April 2024 gemeinsam mit Vertreter:innen der Generalunternehmerin STRABAG, dem Harald Oissner von WGA ZT, der Brigittenauer Bezirksvorsteherin Christine Dubravac-Widholm sowie Pressevertreter:innen die Grundsteinlegung des Klima- und Energieeffizienzvorzeigeprojekts Soley. In der Leystraße 122-126 im 20. Wiener Gemeindebezirk entstehen bis Juni 2025 53 freifinanzierte Eigentumswohnungen mit 34 Tiefgaragenplätzen, Fitnessraum, Kinder- und Jugendspielraum sowie attraktiven Außenanlagen.

„Unser Neubauprojekt Soley läutet eine neue Ära des nachhaltigen Bauens ein. Erstmals setzen wir auf einer Baustelle der STRABAG Real Estate RCC-Beton ein und reduzieren damit den CO2-Ausstoß beim Bauen deutlich. Das ist ein wichtiger Schritt in Richtung Umweltschutz und wichtig für die Zukunft“, so Erwin Größ, STRABAG Real Estate Geschäftsführer Österreich.

Nachhaltigkeit im Fokus: RCC, PV und Grundwasserwärmepumpe

Das Soley gilt als modernes und klimafittes Neubauprojekt und punktet mit einer Vielzahl an nachhaltigen Technologien. Die österreichische Forschungsstudie RCC2 (Reduced Carbon Concrete), die durch ein branchenübergreifendes Konsortium durchgeführt wurde, untersuchte das Potenzial innovativer Betonrezepturen zur Dekarbonisierung von Beton. Der Performancebeton reagiert in der Sommer- und Winterversuchsreihe in der Festigkeit unterschiedlich. Hierfür hat Doka einen funktionalen Prototyp einer intelligent beheizbaren Schalung entwickelt, der bei geringen Temperaturen für eine zusätzliche Frühfestigkeit sorgt.

„Das Forschungsprojekt RCC hat uns Möglichkeiten aufgezeigt, wie wir zukünftig CO2-reduzierten bis hin zu klimaneutralem Beton als neuen Stand der Technik in der Baubranche etablieren können. Die Testergebnisse waren sehr vielversprechend und haben uns überzeugt, diese Erkenntnisse bei unserem Klima-Vorzeigeprojekt Soley einzusetzen. Dieser CO2-reduzierte Performance-Beton ermöglicht uns eine CO2-Einsparung von etwa 25% während des Bauens“, konstatiert Maximilian Schwarzbauer, STRABAG Real Estate Projektmanager Wohnbau.

„STRABAG sucht für den Betonbau aktiv nach klimafreundlichen Alternativen durch Forschungsprojekte und Partnerschaften mit Betonherstellern. Ziel ist es, CO2-reduzierten Beton vermehrt einzusetzen und gemeinsam mit Auftraggebern den Fortschritt voranzutreiben. Das entspricht unserer Unternehmensstrategie bis 2040 Klimaneutralität zu erreichen. Das Soley ist mit seinem ökologischen Gebäudekonzept ein Paradeprojekt für das nachhaltige Bauen der Zukunft“, erklärt Matthias Loimayr, Vorstand der STRABAG AG und kaufmännischer Unternehmensbereichsleiter für Österreich.

Auch in puncto Energieversorgung setzt das Soley auf ein ausgeklügeltes System: Eine Photovoltaikanlage mit Pufferspeicher liefert saubere Energie und senkt die Betriebskosten. Um langfristig unabhängig von fossilen Brennstoffen zu sein, wird die hauseigene Grundwasserwärmepumpe eingesetzt. Durch Bauteilaktivierung können die zukünftigen Bewohner:innen ihre Wohnungen effizient beheizen und klimatisieren.

SOLEY

Wien · In Bau

Typ

Wohnungen verfügbar
  • Wohnen
  • 1200 Wien

Impressionen von der Grundsteinlegung:

©Christian Fürthner
Bild herunterladen
©Christian Fürthner
Bild herunterladen
©Christian Fürthner
Bild herunterladen
©Christian Fürthner
Bild herunterladen
©Christian Fürthner
Bild herunterladen

Kontakt

Martina Magnet

Martina Magnet

PR & Kommunikation

martina.magnet@strabag.com+43 676 539 24 04