Pressemitteilung:Westend Office Grundsteinlegung

Daniela Steurer

von Daniela Steurer

©Franz Brueck
Bild herunterladen
  • 24.000 m² modernste Bürofläche und 3.000 m² dazugehöriges Gartenidyll mit Naturdenkmal

  • WESTEND Office ist EU-Taxonomie konform und wird DGNB Gold zertifiziert

  • Fertigstellung für Ende 2023 geplant

STRABAG Real Estate hat am heutigen Mittwoch den Grundstein für das Bürogebäude WESTEND Office in Berlin Charlottenburg gelegt und anschließend zum sommerlichen Lunch auf die Bauplatte geladen. Im zukünftigen Garten des modernen Bürogebäudes wurde im Schatten der beeindruckenden, 200 Jahre alten Eichengruppe gefeiert. Auf insgesamt 30.000 m² Bruttogeschossfläche (BGF) entsteht hier eine moderne und flexible neue Arbeitswelt - und die erhöhte Lage bietet einen faszinierenden Ausblick über die Hauptstadt.

Die Grundrisse des Objekts passen sich individuell auf die Bedürfnisse der zukünftigen Mieter:innen an und lassen eine zusammenhängende Fläche bis zu 4.000 m² auf einer Ebene zu. Das Erdgeschoss mit den großen Glaselementen bildet einen Übergang zwischen Stadt und Natur und fungiert als Multifunktionsfläche für Gastronomie und Veranstaltungen. Das Gebäude wurde nach DNBG-Gold Standards und EU-Taxonomie konform konzipiert.

Unter den anwesenden Gästen waren die Generalunternehmerin Züblin, Oliver Kühn von GKK+ Architekten oder Bezirksstadtrat Fabian Schmitz-Grethlein.

„Man erkennt bereits heute, dass das WESTEND Office Aufenthaltsqualität, Erreichbarkeit und Sichtbarkeit für bis zu rund 1.700 Mitarbeitende hervorragend zusammenführen wird. Deshalb freue ich mich sehr, bei diesem besonderen Meilenstein sagen zu können, dass wir dank unserer Konzernstärke und der tollen Zusammenarbeit mit Züblin, unsere Zeitpläne einhalten werden.“, sagt Marc Schreiber, SRE-Bereichsleiter Berlin.

„Ich freue mich, mit der heutigen Grundsteinlegung den Auftakt für eine neue und positive Entwicklung am Fürstenbrunner Weg setzen zu können. Diese Verbindung unseres Bezirks zur Siemensstadt wird angesichts der Vorhaben in den nächsten Jahren sicher an Bedeutung gewinnen. Deswegen ist es gut, hier mit einem qualitativ hochwertigen Projekt zu starten, das zudem ein Naturdenkmal dauerhaft integriert und mit der ersten Lärmschutzwand in diesem Bereich auch einen Beitrag für mehr Ruhe, insbesondere für das DRK-Klinikum, leistet.“, so Fabian Schmitz-Grethlein, Bezirksstadtrat von Charlottenburg-Wilmersdorf.

Markantes Design für Charlottenburg

An der Schnittstelle zwischen dem Westend und Charlottenburg setzt das neue WESTEND Office schon von Weitem einen markanten städtebaulichen Akzent. Die Realisierung des modernen Baukörpers erfolgt durch das Berliner Büro GKK+ Architekten.

Westend Office

Berlin · In Bau

Typ

Büroflächen verfügbar
  • Büro
  • Gastronomie

Nach Westen öffnet es mit dynamischem Schwung einen Vorplatz, über den Besucher und Mitarbeiter in das Gebäude gelangen. Nach Osten umschließt es eine Gruppe 200 Jahre alter, geschützter Eichen, um die ein idyllischer Garten gestaltet ist und der als Ort zum Arbeiten, Feiern und Entspannen zur Verfügung steht.

Die Fassade führt die Dynamik des Grundrisses fort und besteht aus horizontal gegliederten Glas- und Aluminium Elementen, die geschoßweise nach oben hin heller werden. Ob Desk Sharing oder Zellenbüro, als Einzelperson oder im Team: Im WESTEND Office kann sich ein Unternehmen von der Corporation hin zur Community entwickeln.

v.l.n.r. Jürgen Löffler (kaufmännischen Leiter von Züblin), Oliver Kühn (GKK+ Architekten), Bezirksstadtrat Fabian Schmitz-Grethlein, Marc Schreiber (Strabag-Real-Estate-Bereichsleiter)

©Franz Brueck
Bild herunterladen

v.l.n.r. Jürgen Löffler (kaufmännischen Leiter von Züblin), Oliver Kühn (GKK+ Architekten), Bezirksstadtrat Fabian Schmitz-Grethlein, Marc Schreiber (Strabag-Real-Estate-Bereichsleiter)

©Franz Brueck
Bild herunterladen

Kontakt

Daniela Steurer

Daniela Steurer

Leiterin für Marketing und Kommunikation

daniela.steurer@strabag.com+43 1 22422-7643